1

„Wir schenken hier nichts ab“

Vorschau: #SVWWFCSP

| Profis

Für den SV Wehen Wiesbaden steht am Sonntag, 28. Juni, gegen den FC St. Pauli das letzte Spiel der Saison 2019/20 an. Wie gewohnt haben wir die wichtigsten Aussagen von Cheftrainer Rüdiger Rehm im Rahmen der virtuellen Pressekonferenz für Euch zusammengefasst.

Personal: Der SVWW muss am Sonntag auf Manuel Schäffler verzichten. Der Stürmer sah im Darmstadt-Spiel seine zehnte Gelbe Karte und fehlt daher gesperrt. Zudem werden Niklas Dams (Sprunggelenksprobleme) und Benedikt Röcker (muskuläre Probleme) nicht dabei sein können.

Rückblick: Der SVWW-Coach schaute nicht nur auf das Spiel in Darmstadt zurück, sondern auch auf die sich dem Ende zuneigende Saison, in der der SVWW vor allem in den ersten sieben Spielen keine „Zweitligatauglichkeit nachgewiesen“ habe. „Danach hat die Mannschaft eine Entwicklung genommen“, so Rehm. „Im Großen und Ganzen hat uns die Konstanz gefehlt. Wir haben 24 Punkte nach einer Führung abgegeben. Selbst wenn wir nur die Hälfte behalten hätten, wäre das ein unglaublicher Faktor gewesen.“

Ausblick: „Nach der Enttäuschung letzte Woche wollen wir ein Spiel abliefern, in dem wir drei Punkte holen können. Es geht darum, nochmal ein positives Signal zu setzen“, betont der SVWW-Coach, der weiß: „Die theoretische Chance ist da, sie ist minimal. Aber wenn wir keine Hoffnung und keinen Glauben haben, wer dann? Daran ziehen wir uns hoch.“ Unter der Woche versuchte der Trainer der Rot-Schwarzen der Mannschaft diesen Funken Hoffnung zu vermitteln. „Denn wenn im Kopf nur die Enttäuschung ist, dann wirst du nicht mehr aus diesem Loch rauskommen. Es gab schon unglaubliche Dinge.“ Und weiter: „Wir schenken hier nichts ab. Wir spielen mit einer Mannschaft, die drei Punkte für uns holen kann. Wir werden die Hoffnung nicht sterben lassen, bis das Spiel abgepfiffen ist.“

FC St. Pauli: Der FC St. Pauli rangiert aktuell auf dem vierzehnten Tabellenplatz, muss sich mit 39 Punkten aber keine Sorgen mehr machen und ist gesichert. Eine besondere Partie ist es für die Kiezkicker dennoch, da Trainer Jos Luhukay das letzte Mal an der Seitenlinie stehen wird. Rüdiger Rehm findet, „dass der FC St. Pauli eine Mannschaft ist, die eine sehr sehr hohe Qualität, aber auch nicht die perfekte Saison gespielt hat.“

Man of the Match: Wie gewohnt könnt ihr auch diesmal unseren Man of the Match wählen. Einfach ab Spieltags-Anpfiff bis Mitternacht im Matchcenter auf der SVWW-Website abstimmen und das signierte Original-Trikot des Man of the Match gewinnen.

 

1